Willkommen auf unserer aktuellen Webseite

Jahresschluss-Aussendung 2019


Società Dante Alighieri
Gesellschaft
Spittal/Drau – Millstätter See

 





           Spittal, 19. August 2019

Wertes Mitglied !

Advent, die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel sind nicht mehr fern und somit erlauben wir uns, Ihnen das letzte Rundschreiben dieses Jahres – auch mit Ausblick auf 2020 – zuzusenden. Alle Mitglieder ersuchen wir um Verständnis, wenn wir – aus organisatorischen Gründen – Sie erst mit dem nächsten Rundschreiben bitten werden, den Mitgliedsbeitrag 2020 bis Ende Februar zu überweisen. Der entsprechende Zahlschein sowie die Jahresmarken werden dem nächsten Rundschreiben beiliegen. 
Nun laden wir Sie zu den Veranstaltungen der nächsten Wochen und Monate herzlich ein. Besondere Höhepunkte sind: eine Opernfahrt nach Triest zu AIDA (So.01.12.) von Giuseppe Verdi, sowie eine Woche später die zweite Ausgabe der gelungenen Tagesfahrt „Pordenone in der Renaissance“ (Sa. 07.12.). Zu beiden Tagesfahrten ersuchen wir – angesichts der Zeitnähe – um umgehende Anmeldung !!!
Vorträge zu den Themen „Das Haus des Pordenone“, „Hafen von Triest“ „ Kaiser Maximilian I“ und die Lieblingsliteratur unseres Mitglieds, Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger, stehen ebenso auf dem Programm wie auch unser schon zur Tradition gewordener Kochkurs (Schaukochen). Diesmal steht die „kleine“ Küche Italiens unter dem Titel „Poco ma buono“ auf dem Programm und der diplomierte italienische Spitzenkoch, Brando Rosada – allen Teilnehmern der Kurse der letzten zwei Jahre bekannt – freut sich auf ein Wiedersehen mit den FreundInnen italienischer Kulinarik! Ein besonderer Höhepunkt des heurigen Faschings wird die Aufführung der Opera buffa „La Serva Padrona“ von Giambattista Pergolesi am Rosenmontag im Ahnensaal sein (24.02.), die wir gemeinsam mit dem Kulturamt veranstalten.
Im Frühjahr 2020 geht es für ca. 5 Tage nach Florenz – auf den Spuren von Dante Alighieri und der Medici (Näheres in nächster Aussendung Ende Jänner- Anf. Februar) 

Programmvorschau: (Termine bitte vormerken) 

1.  Opernfahrt nach Triest, AIDA, So., 01.12., Evang. Kirche, Abf. 08.00 Uhr
2.  PPP „La Casa del Pordenone“, Alberto Magri, S. Porcia, Do., 05.12., 19.30
3.  Tagesfahrt nach Pordenone, Sa., 07.12., Abf. 07.00 Uhr (2. Termin)
4.  PPP „300 Jahre Hafen von Triest“, Dr. A. Gilli, S. Porcia, Mo., 09.12., 19.30
5.  PPP „Maximilian I.“, Prof. Walter Richter, S. Porcia, Mo., 20.01., 19.30
6.  Kochkurs „Poco ma buono“ in der HLW, ca. dreistündig, 21.-23.01.
7.  Vortrag „10 Bücher“, Dr. E. Guggenberger, S. Porcia, Mo. 27.01., 19.00 !!
8.  Rosenmontag „La Serva Padrona“, S. Porcia, Mo.,24.02., 19.30 Uhr
9.  Hinweise und Vorschau 

1. Sonntag, 01. Dezember 2019, Parkplatz Evang. Kirche (!), Abfahrt 8.00 Uhr 

Opernfahrt nach Triest zu
„AIDA“ von Giuseppe Verdi

Programm: 8.00 Uhr: Abfahrt ab Spittal, Evangelische Kirche (!!) – Autobahn Udine (Kaffeepause) 11.00 Uhr: Kulturprogramm in Triest, 13.00 Uhr Mittagessen in einem guten Lokal im Zentrum, Basis Fisch. 16 Uhr Beginn der Oper „AIDA“ von Giuseppe Verdi in italienischer Sprache im Teatro Verdi. Plätze der 1. Kategorie im Parterre (à 89 € im Gesamtpreis inkludiert). Nach der Opernvorstellung kurze Freizeit für einen Abschlussbummel auf der Piazza Unità und um ca. 19.30 Uhr Rückfahrt nach Kärnten. Rückkehr ca. 22.00 Uhr.

Reisekosten: 150 € p. P. inkl. Busfahrt, Kulturprogramm, Mittagessen mit Getränken und Kaffee, Karte für die Oper.
Anmeldung – wegen des zeitnahen Termins – möglichst rasch mittels Abschnitts! 


Seite  2

2. Donnerstag, 05. Dezember 2019, Schloss Porcia, Musiksaal, Beginn 19.30 Uhr 

PowerPoint und Buchpräsentation
in italienischer Sprache mit Konsekutivübersetzung
„La Casa del Pordenone“
von Alberto Magri, Pordenone

Der junge Künstler, Forscher und Restaurator beschäftigt sich – gemeinsam mit anderen Kunstexperten – mit Geburtshaus und Werkstätte des Pordenone in seiner Heimatstadt und liefert uns damit einen vertiefenden Einblick in das Leben und Schaffen des Künstlers, dem die große Landesausstellung in Westfriaul gewidmet ist. Eine gute Ergänzung zur Tagesfahrt nach Pordenone, die wir am 26. 10. erstmalig durchgeführt haben und die am Samstag, 07. Dezember 2019 ein zweites Mal zur Durchführung gelangt. (Siehe auch folgender Punkt 3 der Aussendung)
Gäste sind herzlich willkommen! Im Anschluss an den Vortrag wird eine Erfrischung gereicht. Alle, die auf der Warteliste stehen, bitte nochmals anmelden !  

3. Samstag, 07. Dezember 2019, Abfahrt um 07.00 Uhr ab Spittal, Parkplatz Evagelische Kirche! (2. Termin) 

Tagesfahrt zur Ausstellung 

Giovanni Antonio de Sacchis detto „Il Pordenone“
nach
Pordenone 

Anlässlich der von Caterina Furlan und Vittorio Sgarbi kuratierten Ausstellung in unserer westfriulanischen Partnerstadt planen wir eine weitere Tagesfahrt dorthin. Bei dieser umfassenden Schau in seiner Geburtsstadt, die ihm auch seinen Künstlernamen gab, wird erstmalig ein Überblick über das Schaffen dieses großen Renaissancemalers (1484-1539) gezeigt. Auf der Rückfahrt werden wir eine weitere Kirche in der Provinz Pordenone besuchen, in der sich ebenfalls ein Werk von „Il Pordenone“ befindet.
Programm: (Kleine Änderungen vorbehalten)
Abfahrt 7 Uhr ab Spittal, Parkplatz Evangelische Kirche, über San Daniele (Kaffeepause) nach Pordenone, drittgrößte Stadt von Friaul – Julisch - Venetien und mit Spittal seit 1987 durch einen Freundschaftsvertrag verbunden.
10.15 Uhr Beginn der Besichtigung in der Galleria d’Arte Moderna durch örtliche Führerin. Dort sind mehr als 50 Werke von „Il Pordenone“ ausgestellt, die in einem faszinierenden Dialog sowohl mit seinen Vorgängern wie auch mit seinen Zeitgenossen (Giorgione, Parmigianino, Tiziano, Lorenzo Lotto) und Schülern steht.
12.30 Uhr Mittagessen in einem guten Restaurant.
15.00 Uhr Besuch des zweiten und dritten Teiles der Ausstellung im Dom und im Museo Civico.
16.30 Uhr Rückfahrt mit Besuch in Provesano und San Daniele, Rückkehr ca. um 21.00 Uhr.
Fahrtkostenbeitrag: € 70,- (inkl. Busfahrt, Eintritte, Führungen, Mittagessen mit Getränken.

Anmeldung möglichst umgehend, spätestens bis 27. November 2019 mittels Abschnitts. 


 Seite  3

4. Montag, 09. Dezember 2019, Schloss Porcia, Ahnensaal, Beginn 19.30 Uhr 

PowerPoint Präsentation
300 Jahre Hafen von Triest -
Geschichte eines einzigartigen Erfolgs
von Dr. Andrea Gilli, Triest 

Einer der besten Kenner von Friaul – Julisch Venetien wird uns an diesem Abend die Geschichte des Triester Hafens vor Augen führen und seine Bedeutung für Alt-Österreich einst und für Italien heute näher beleuchten. Der Vater Maria Theresias, Karl VI, eröffnete mit der Erklärung zum „Porto franco – Freihafen“ eine noch nie dagewesene Blütezeit für jene Hafenstadt, die die Habsburger Monarchie mit den wichtigsten Häfen der Welt verband.
Gäste sind herzlich willkommen! Im Anschluss an den Vortrag wird eine Erfrischung gereicht und wir haben die Gelegenheit, allen unseren Dante - Freunden persönlich unsere Weihnachts- und Neujahrswünsche auszudrücken – unsere Serata degli Auguri! 


5. Montag, 20. Jänner 2020, Schloss Porcia, Ahnensaal, Beginn 19.30 Uhr


 Vortrag mit PowerPoint Präsentation
Maximilian I.
Kaiser an der Zeitenwende
von OStR. Prof. Mag. Walter Richter, Wolfsberg

Obwohl die Meinungen über Maximilian weit auseinandergehen, so hat er doch durch eine kluge Heiratspolitik maßgeblichen Anteil am Aufstieg Habsburgs zur Weltmacht.

Ein starker Italienbezug ist durch seine zweite Ehe mit Bianca Maria Sforza gegeben, aber auch mit der Tatsache, dass er seine Hofburg in Innsbruck hatte. Zwei große Ausstellungen waren ihm im heurigen Jahr gewidmet. Gäste sind herzlich willkommen! Im Anschluss an den Vortrag wird eine Erfrischung gereicht. 

6. Dienstag, 21.01. oder Mittwoch, 22.01. oder Donnerstag, 23.01.2019, HLW Spittal,              Zernattostrasse 2 (Bundesschulzentrum)

Kochkurs
„Poco ma buono” – „Klein aber fein“
mit einem italienischen Spitzenkoch 

Auch heuer wieder legte die Sede Centrale in Rom den 480 Dante-Komitees der Welt nahe, Initiativen unter dem Motto „La cucina italiana nel mondo“ zu setzen. Wir greifen diesen Vorschlag wieder gerne auf und veranstalten – dank der tatkräftigen und logistischen Unterstützung der HLW Spittal mit Direktor Dr. Adolf Lackner und Fachvorständin Madeleine Müller – einen ca. dreistündigen Kochkurs, der die Geheimnisse der Küche unter der Devise „Poco ma buono“–„Klein aber fein“ zum Gegenstand hat. Dabei werden unter der Leitung von Brando Rosada verschiedene Antipasti, Primi und Hauptspeisen vorgestellt und zubereitet.
Die Gerichte werden während des Kurses, der in unserem Fall eine Art „Schaukochen“ ist, gemeinsam verkostet. Die Termine - alle mit demselben Programm - sind: Dienstag, 21.01., 15 Uhr (1. Termin) und 18.30 Uhr (2. Termin), Mi., 22.01., 15 Uhr (3. Termin) und 18.30 Uhr    (4. Termin), Donnerstag, 23.01., 9 Uhr (5. Termin).
Unkostenbeitrag für Kurs, Verkostung mit Weinbegleitung: 30 € pro Person
Teilnehmerzahl: max. 20 Personen/Termin. Anmeldung mittels Abschnitts bis 21.12.2019.
Aus Gründen der Einfachheit: Sollten Sie von uns nach Ihrer Anmeldung nichts mehr hören, sind Sie für den von Ihnen gewünschten Termin fix angemeldet, Bezahlung des Kursbeitrages bei Kursbeginn an Ort und Stelle, d.h. in der HLW, Zernattostraße, Spittal a. d. Drau.


Seite  4

7. Montag, 27. Jänner 2020, Schloss Porcia, Ahnensaal, Beginn 19.00 Uhr 

Vortrag und Buchpräsentation gemeinsam mit dem Kath. Familienwerk
„10 Bücher, die mein Leben prägten“
von Msgr. Dr. Engelbert Guggenberger 

 

Der Referent sagt von sich: „Bücher haben mich ein Leben lang begleitet. Sie sind wie gute Freunde, die mein Dasein auf einzigartige Weise bereichern. Auf der einen Seite erhellen sie meinen oft grauen Alltag, indem sie mich in fremde und interessante Welten entführen, auf der anderen Seite sind sie mir anregende Gesprächspartner, die mich im Denken herausfordern und mir neue Perspektiven schenken. Von den vielen Büchern, die ich gelesen habe, finde ich zehn besonders wertvoll“.

Musikalische Mitgestaltung: ars musica Instrumental (Engelbert Guggenberger, Peter und Lorenz Pichler)
Ein interessanter Abend, bei dem auch Gäste willkommen sind! Im Anschluss an den Vortrag wird eine Erfrischung gereicht. Büchertisch vorhanden. 

 

8. Rosenmontag, 24. Februar 2020, Ahnensaal, Schloss Porcia, Beginn 19.30 Uhr 

Opernaufführung
„La serva padrona“
(Die Magd als Herrin) 

 

Nach der gelungenen erstmaligen Aufführung in Spittal vor acht Jahren möchten wir anlässlich der 33-jährigen Städtepartnerschaft Spittal-Porcia wieder Stefano Ragusini (Porcia) – Leiter des Chores der Wiener Staatsoper – mit seinem kleinen Orchester und den Akteuren in der bekannten Komischen Oper in zwei Akten (Dauer 75 Minuten) von Giovanni Battista Pergolesi zur Aufführung bringen. Wegen ihrer Handlung (die Dienstmagd wird zur autoritären Ehefrau ihres adeligen Herrn), wurde die Oper zum Symbol bürgerlich-emanzipatorischer Bestrebungen im Vorfeld der französischen Revolution. Politische Bedeutung erlangte die Oper durch ihre häufigen Aufführungen im durch die Habsburger besetzten Norditalien seit 1738. Sie revolutionierte als italienische „Opera buffa“ auch die veralteten Maßstäbe der französischen Klassik und hatte somit erheblichen Einfluss auf die Entstehung der „Opéra comique“.

Ein besonderer Rosenmontagabend! Kartenpreis EUR 25, inkl. Konzert, San – Danieler - Schinkenjause mit Grissini, Montasio Käse und Vino Friulano als Ausklang des Rosenmontagabends im Schloss.
Anmeldungen bitte bis Ende Jänner mittels Abschnitts! Karten plus Zahlschein werden zugesandt. 

 

9. Hinweise und Vorschau: 

 

1.   Den Zahlschein für den Mitgliedsbeitrag 2020 sowie die Jahresmarken für 2020 erhalten Sie mit der          nächsten Aussendung im Jänner/Februar 2020. Sollten Sie eine neue Mitgliedskarte benötigen,                  vermerken Sie dies bitte am unteren Rand des Anmeldeabschnitts.

2.   Am Montag, 09. Dezember 2019, können unsere SprachkurslehrerInnen und         TeilnehmerInnen          um 18.30 Uhr, also unmittelbar vor dem Vortrag von Dr. Andrea Gilli, im Barraum des Schlosses                Porcia Informationen über die Sprachschule Euroculture bekommen, die von seiner Gattin Dott.essa          Nicoletta Pistilli in Triest geführt wird.
3.   Nochmals dürfen wir darauf aufmerksam machen: Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung zu einer Reise o.          sonstigen Veranstaltung eine Woche lang nichts von uns hören, sind Sie fix mit von der Partie !!!                Namen, Adresse und Telefonnummer bitte vollständig und deutlich auf den Anmeldeabschnitt                    schreiben!
4.   Besuchen Sie auch unsere Hompage, die auf neuestem Stand und ständig zugänglich ist: 
      www.dante-spittal.at

 

 Seite  5 

Jahresrückblick 2019 

14.01. PPP und Multimediapräsentation “Große Tenöre der Vergangenheit”, von Mag. R. Wallner, Linz
21.-23.01. Kochkurs „La cucina del Meridione“ mit Mimmo Salerno u. Brando Rosada, in der HLW Spittal
25.02. Einführungsvortrag von Dr. Gerda Fröhlich, Villach, zu “Der Liebestrank”, v. G. Donizetti
28.02. Vortrag “Ketzerei in Venedig ”, von Dr. C. Gregorin, Venedig
04.03. Rosenmontagkonzert „Emma Montanari Folk“ im Ahnensaal des Schlosses
11.03. Jahreshauptversammlung 2019 mit Neuwahl des Vorstandes
11.03. Vortrag „Das Genie Raffaello Sanzio“, von Dr. Birgit Schmidt, Wien
16.03. Opernfahrt nach Triest „Der Liebestrank“, von G. Donizetti und Besuch des Museo Sartorio
28.-31.03. Kulturreise Romagna – Marche „Auf den Spuren von Rossini und Raffaello“ (1. Termin)
04.-07.04. Kulturreise Romagna – Marche „Auf den Spuren von Rossini und Raffaello“ (2. Termin)
11.-14.04. Kulturreise Romagna – Marche „Auf den Spuren von Rossini und Raffaello“ (3. Termin)
09.05. PPP „Florenz – Stadt der Kaufleute, Künstler und Mäzene“, von DDolm. Prof. Trude Graue
16.-19.05. Kulturreise Romagna – Marche „Auf den Spuren von Rossini und Raffaello“ (4. Termin)
22.05. Führung durch die Chinaausstellung im Schloss Ortenburg (1. Termin)
12.06. Vortrag in italienischer Sprache „Matera – Kulturhauptstadt Europas“, von Dott.essa Silvia Biazzo
14.06. Tagesfahrt „Laguna di Venezia“ mit Torcello, San Francesco del Deserto und Burano (1. Termin)
19.06. Vortrag mit PPP „Leonardo da Vinci“, von HR Dr. L. Schultes, Linz
20.06. Tagesfahrt „Laguna di Venezia“ mit Torcello, San Francesco del Deserto und Burano (2. Termin)
05.07. Konzert mit Stefan Temmingh und Giampietro Rosato „La Danza“, Stiftskirche Millstatt
18.07. Tagesfahrt zur Biennale nach Venedig „May you live in interesting times“ (1. Termin)
26.07. Tagesfahrt nach Illegio (1. Termin) und Spilimbergo – Scuola di Mosaico 2018/19
27.07. Konzert mit Donna Leon und Orchester „Il Pomo d’Oro“, Tiere und Töne in F. Händels Opern
08.08. Tagesfahrt zur Biennale nach Venedig „May you live in interesting times“ (2. Termin)
21.08. Führung durch die Chinaausstellung im Schloss Ortenburg (2. Termin)
09.09. Einschreibung zu den Italienischkursen (Beginn in derselben Woche, 10 Kurse)
12.09. Tagesfahrt nach Illegio (2. Termin) und in die Mozartina
16.09. Vortrag und Buchpräsentation „Venedig und die Lagune für Fortgeschrittene“, von W. Salomon
24.09. Tagesfahrt nach Illegio (3. Termin) und in die Mozartina
26.10. Tagesfahrt zur Ausstellung „Giovanni Antonio de Sacchis detto il Pordenone“ (1. Termin)
11.11. „Literarisch-poetischer Spaziergang nach Italien“, von Dr. Manon Andreas-Grisebach
01.12. Opernfahrt nach Triest ins Teatro Verdi, AIDA
05.12. PPP „La Casa del Pordenone“, von Alberto Magri
07.12. Tagesfahrt zur Ausstellung „Giovanni Antonio de Sacchis detto il Pordenone“ (2. Termin)
09.12. PPP „300 Jahre Hafen von Triest“, von Dr. Andrea Gilli, Triest 

Weitere Initiativen und Aktionen, die der Festigung und Vertiefung der italienisch-österreichischen
Freundschaft dienten, wurden finanziell und/oder ideell unterstützt:
Jän.:            Besuch der Freizeitmesse Wien mit den italienischen Ständen Friaul-Julisch-Venetien, Elba,
                   Toskana uam.
                   Treffen mit Dr. Angelo Paganin und dem Belluneser Schwimmverein (19.01.)
                   Kochkurse auf Italienisch für eine Klasse der HLW mit Mimmo Salerno. Am 24.01. wurden                         die ca. 80 Gäste der Betriebsküche mit einem italienischen Menü erfreut.
                   Besprechung der Kärntner Dante-Comitati in Villach (28.01.), Thema: Convenzione di
                   Affiliazione, vorgeschlagen von der Sede Centrale.
Februar:      Besuch des Konzertes von Giulio Venier und Freunden in Villach (07.02.)
                   Organisationsfahrt in die Romagna-Marche (16.-19.02.)
                   Jahreshauptversammlung der Freunde der Chinasammlung im Schloss Ortenburg (20.02.)
                   Fahrt einer kleinen Dante-Delegation mit dem ORF-Team und Mag. Iris Hofmeister,
                   Chefredakteurin von „Servus-Srecno-Ciao“ zu Aufnahmen des „Pagalosto“ (Kugelwerfen) in
                   Càneva (27.02.). Wurde am 02.03. im ORF gezeigt.
März:           Ende der Sprachkurse mit Kursausflügen, die von den SprachkursleiterInnen organisiert                           wurden, u. a. nach Slowenien – Spuren des Ersten Weltkriegs,– Besuch bei den friulanischen                     Bildhauern Giorgio Benedetti (Cividale) und Franco Maschio in Maniago del Friuli (19.03.)
April:           Vermittlung friulanischer Musik unter Glauco Toniutti (Ragogna) bei Eröffnung des Alpe-                           Adria-Trails bei der Lammersdorfer Hütte, Veranstalter war die MTG
Mai:             Fahrt des Vorstandes ins Kanaltal und Glückwünsche an Elisabeth Faller zum runden                                 Geburtstag (07.05.)
                   Besuch und Führung des Kanaltaler Kulturvereins (50 Personen) mit Obmann Alfredo                               Sandrini im Schloss Porcia (11.05.)
                   Besuch der Eröffnung der Besichtigungssaison des Handwerksmuseums und der China-                             Sammlung in Baldramsdorf (13.05.)
                   Organisationsfahrt Laguna di Venezia mit verschiedenen Besichtigungsstätten in Torcello und                     San Francesco del Deserto (30.-31.05.)
Juli:             Organisationsfahrt zur Biennale di Venezia, Besuch der Giardini und des Arsenale (04.07.)
                   Unterstützung des 26. internationalen Jugendvolkstanzfestivals (10.-13.07.)
                   Besuch der öffentlichen Veranstaltung des internat. Jugendvolkstanzfestivals im Spittaler                           Stadtpark (10.07.) und am Hauptplatz in Seeboden (11.07.)
August:        Unterstützung des Gitarrenfestivals von Julia Malischnig in Millstatt (07.-11.08.)
Oktober:      Besuch der Dante-Alighieri Gesellschaft Graz und Arbeitsgespräch mit Präsidentin Univ.Prof.                       Florika Griessner
                   Mitarbeit an einer Erhebung der Italienischen Botschaft über den Italienischunterricht an                           Kärntens Höheren Schulen sowie weitere Aktivitäten, die die österreichisch-italienische                             Freundschaft fördern (10.10.)
Dezember:   Teilnahme an der Übergabe des Christbaums und am Entzünden der Lichter am                                       Weihnachtsbaum in San Daniele del Friuli (07.12.) 

Aus den beschriebenen Tätigkeiten können Sie ersehen, dass das zu Ende gehende Vereinsjahr 2019 wiederum durch zahlreiche und sicherlich auch für Sie interessante Veranstaltungen gekennzeichnet war. Dabei sind wir bemüht, den verschiedenen Interessen unserer Mitglieder entgegenzukommen. 

Unser Sekretariat, das sich im Zentrum der Stadt, Neuer Platz 1 (Eingang über die Taurergasse) befindet, hat sich bewährt – vor allem durch den gleich neben dem Eingang gelegenen Briefkasten ebenerdig rechts. Für die Abgabe von Anmeldungen ganz ideal. Das Sekretariat selbst, das sich im ersten Stock befindet, ist wöchentlich montags von 17 bis 19 Uhr geöffnet. Telefon 04762/42 457 Anrufbeantworter).
In dringenden Fällen: 04762 / 43 67.
 

Danken möchte ich an dieser Stelle vor allem unserem Rechnungsführer, Herrn Peter Rauter, der die vielfältigen computertechnischen Verwaltungsaufgaben bestens meistert und vor allem die Finanzen unserer Gesellschaft mit Umsicht verwaltet. Schon seit über zwei Jahren gibt es die von ihm gestaltete und verwaltete Homepage unserer „Dante“!
Sie ist unter www.dante-spittal.at abrufbar und hält Sie auch über das jüngste Programm auf dem Laufenden. Es ist ständig dort nachlesbar.
Danken darf ich auch unserer Sekretärin, Conny Palle, die unsere Aussendungen mit großer Umsicht und Genauigkeit schreibt. Weiters möchte ich Elisabeth Faller und Gerhart Weihs für die Organisation und Betreuung der grenzüberschreitenden Literaturveranstaltung „Poesiefestival“ in Seeboden aufrichtig danken.
Herzlichen Dank auch den LeiterInnen der Sprachkurse, Mag. Antonia Fabris, Karin Ebner, Hermine Platzer, Nicole Gradnitzer sowie Dr. Bernhard Tischler für die gute und kontinuierliche Arbeit, durch die die Zahl unserer Sprachkursteilnehmer auch heuer wieder auf etwa 100 gehalten werden kann.
Für die gute Zusammenarbeit mit den Musikwochen Millstatt möchte ich an dieser Stelle meinem Freund, Prof. Bernhard Zlanabitnig und Frau Elke Zerawa herzlichen Dank sagen.
Für finanzielle und logistische Unterstützung danken wir der Stadtgemeinde Spittal, vor allem Bgm. Gerhard Pirih und Kulturstadtrat Franz Eder sowie der BKS und Dir. Mag. Gottfried Kindler, der mir auch in seiner Funktion als Vizepräsident mit Rat und Tat zur Seite steht.
Ein herzlicher Dank geht an Dir. Dr. Adolf Lackner und Frau Fachvorständin Madeleine Müller von der HLW Spittal für die großartige Aufnahme und Unterstützung unseres Kochkurses im Rahmen der „ Italienischen Woche“.
Gedankt sei auch unseren Freunden im Schloss Porcia, Renate Muffat und Werner Brunner, die bei den Vortrags - und Präsentationsveranstaltungen auch heuer wieder Hervorragendes geleistet haben und für einen schönen Rahmen unserer Veranstaltungen sorgen.
Ein herzliches „Dankeschön“ unseren Damen, die beim Versand der Aussendungen immer wieder tüchtig mithelfen : Gretl Baumgartner, Anna Brugger, Elvira Mößlacher, Waltraud Papst, Erika Rohrer, Irmtraud Rindler und Rosemarie Hattenberger. 

Nicht unerwähnt sollen auch unsere italienischen Freunde bleiben, die unsere immer wieder spontan auftretenden Anliegen von Italien aus unterstützen. Es sind dies unsere „Botschafter“ Nino Lionetti (Triest), Luciano Fortunato (San Daniele) und Giovanni Gatto (Casarsa della Delizia). Mille, mille grazie ! 

Abschließend danke ich Ihnen für Ihr Interesse an der Tätigkeit unserer Gesellschaft, das immer wieder Ansporn für uns ist, für Ihren Mitgliedsbeitrag und Ihre Spenden!

Sollten wir uns in den nächsten Wochen bis zum Jahresende nicht wieder sehen, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien im Namen des gesamten „Dante“-Vorstandes sowie persönlich ganz herzlich

 

“ Buon Natale e un Felice Anno !"

Gert Thalhammer