Dante Alighieri

Spittal-Millstättersee

                                                       1. Aussendung von 2019


Società Dante Alighieri
Gesellschaft
Spittal/Drau – Millstätter See





Spittal, 04. Februar 2019




Wertes Mitglied ! 

Mit dem ersten Rundschreiben dieses Jahres übermitteln wir Ihnen auch die Jahresmarke(n) – unabhängig von der Einzahlung Ihres Mitgliedsbeitrages für 2019. Allen, die diesen für heuer bereits überwiesen haben und auch den vielen Spendern danken wir herzlich! Wir legen Ihnen auch das Programm für die nächsten Monate vor, das diesmal überwiegend von hervorragenden Referentinnen getragen wird und den Schwerpunkten dieses Jahres – Toskana, Florenz und Renaissance – Raum bietet.

 

Programmübersicht: (Termine bitte vormerken!!) 

1. Vortrag „L’Elisir d‘amore“, Dr. G. Fröhlich, Mo: 25.02., S.Porcia, 19.30 Uhr
2. Vortrag „Ketzerei in Venedig“, C. Gregorin, Do.,28.02., 19.30, S. Porcia
4. Jahreshauptversammlung 2019, Mo., 11.03., Musiksaal, 18.15 Uhr
5. Vortrag „Das Genie Raffaello Sanzio“, Dr. B. Schmidt, Mo., 11.03. , 19.30
6. Opernfahrt Triest, „L’Elisir d‘amore“ G. Donizetti, Sa: 16.03., Abf. 08.00
7. Vortrag „Florenz“, Prof. DDolm. T. Graue, Do. 09.05., S. Porcia, 19.30 Uhr
8. Kulturreise Romagna-Marche, Do. 16. bis So. 19. Mai 2019 (3. Termin)
9. China-Ausstellung im Schloss Ortenburg, Mi., 22.05., 16.30 Uhr
10. Hinweise und Vorschau


1. Montag, 25. Februar 2019, Schloss Porcia, Musiksaal, 19.30 Uhr 

Einführungsvortrag zur Oper

„L’Elisir d‘amore“

von G. Donizetti

Frau Dr. Gerda Fröhlich hat sich auch heuer wieder freundlicherweise bereit erklärt, uns die Oper „L’elisir d’amore“ (dt. „Der Liebestrank“) mit Musikbeispielen näher zu bringen. Viele Mitglieder und Freunde der Oper kennen die Vortragende bereits von den letzten Einführungsvorträgen, die sie interessant und lebendig gestaltet hat.
So freuen wir uns auch auf diesen Abend und laden Sie und Gäste nach dem Vortrag auf einen kleinen Umtrunk ein.

 

2. Donnerstag, 28. Feber 2019, Schloss Porcia, Ahnensaal, 19.30 Uhr 

Vortrag und Buchpräsentation

„Ketzerei in Venedig“

Dr. Cristina Gregorin 

Die Vortragende stellt an diesem Abend ihr jüngstes Buch vor. Sie promovierte 2004 in Germanistik an der Universität Düsseldorf. Das Thema ihrer Doktorarbeit war: „Venedig in der deutschen Literatur des 20. Jahrhunderts“. Derzeit arbeitet sie als Kunstführerin und ist dadurch zahlreichen Mitgliedern des Vereins „Freunde der Komödienspiele“ bestens bekannt. Schon 2017 verfasste sie den Bildband „Die Gärten von Venedig“, in dem sie sowohl über die Gärten als auch über die Leidenschaft der Menschen erzählt, die sie pflegen. In ihrem jüngsten Werk beleuchtet sie die Entwicklung der Lagunenstadt im 16. Jhdt.
Welche Rolle spielte Venedig in der Reformationsgeschichte? Was verbindet die Serenissima mit Wien, Tallinn, Genf, Berlin, Prag und Strassburg? War die Stadt wirklich so tolerant wie viele glaubten? Was lag zwischen Reformation und Inquisition? Gäste sind willkommen! Im Anschluss an den Vortrag wird eine Erfrischung gereicht. Ein Büchertisch ist vorhanden.

Seite  2 

 

4. Montag, 11. März 2019, Schloss Porcia, Musiksaal, Beginn 18.15  

             Jahreshauptversammlung 

 

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Tätigkeitsberichte über 2018 (Präsident u. Rechnungsführer)
3. Bericht der Rechnungsprüfer
4. Entlastung des Rechnungsführers und des Vorstandes
5. Neuwahl des Vorstandes
6. Vorschau auf 2019
7. Allfälliges

 

Anträge an die Jahreshauptversammlung müssen bis spätestens 04. März 2019 schriftlich bei der „Dante “ Spittal – Millstätter See, Neuer Platz 1, eingebracht werden. Wir bitten um zahlreichen Besuch! Für die Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung werden für den anschließenden Vortrag von Dr. Birgit Schmidt die ersten drei Reihen im Ahnensaal reserviert.

 

5. Montag, 11. März 2019, Schloss Porcia, Ahnensaal, Beginn 19.30 

 

       „Das Genie Raffaello Sanzio“

 

                             Vortrag von Dr. Birgit Schmidt 

 

Die bekannte Wiener Kunsthistorikerin ist uns schon seit Jahren durch ihre hervorragende Art der künstlerischen Betrachtung und des Vortrages bekannt. Sie wird uns an diesem Abend einen der größten Renaissancemaler Italiens vorstellen, Raffaello Sanzio. Er wurde 1483 in Urbino geboren und starb 1520 in Rom. Weltberühmt sind seine Madonnengemälde, aber auch seine Stanzen (Prunkräume) im Vatikan, die Papst Julius II durch ihn mit kraftvollem Zug malerisch gestalten ließ. Ein besonderer Abend! Gäste herzlich willkommen! Nach dem Vortrag gibt es einen Umtrunk.

 

6. Samstag, 16. März 2019, Parkplatz b. Evang. Kirche, Abfahrt 8.00

 

                                 Opernfahrt nach Triest zu

 

           „L’elisir d‘amore“ v. G. Donizetti

 

Programm: 8.00 Uhr: Abfahrt ab Spittal, Evangelische Kirche (!!) – Autobahn Udine (Kaffeepause) 11.00 Uhr: Geführte Besichtigung in Triest und Museo Sartorio, 13.00 Uhr Mittagessen in einem guten Lokal im Zentrum, Basis Fisch. 16 Uhr Beginn der Oper „L’Elisir d‘amore“ (dt. Der Liebestrank) von G. Donizetti in italienischer Sprache im Teatro Verdi. Nach der Opernvorstellung Freizeit für einen Abschlussbummel auf der Piazza Unità und um ca. 19.30 Uhr Rückfahrt nach Kärnten. Rückkehr ca. 22.00 Uhr.

 

                                                     Seite  3

 

Reisekosten: 135 € p. P. inkl. Busfahrt, Stadt- und Museumsführung, Mittagessen mit Getränken und Kaffee, Karte für die Oper.
Anmeldung möglichst umgehend, bis spätestens 22. Feber 2019 mittels Abschnitts.

 

7. Donnerstag, 09. Mai 2019, Schloss Porcia, Ahnensaal, 19.30 Uhr 

 

     „Florenz – Stadt der Kaufleute, Künstler und                                                      Mäzene“
                  Vortrag mit PPP von Prof. DDolm. Trude Graue 

 

Nach den Wirren der Völkerwanderung wurde das römische Florentia, das Zentrum von Tuszien (heutige Toskana) und Sitz des dortigen Markgrafen, mit einem Mauerring umgeben. Kurze Zeit später setzte ein beachtlicher Aufschwung in Florenz ein, der in der Renaissance unter den Medici gipfelte und in Lorenzo „IL MAGNIFICO“ seinen berühmtesten Vertreter hatte. Weitere Protagonisten auf dem Gebiet der Kunst und Kultur waren RAFFAEL, Leonardo DA VINCI, Niccolò MACCHIAVELLI u.a. Nach dem Aussterben der Medici kam das Großherzogtum Toskana an den Gatten von Maria Theresia, Franz Stephan von Lothringen und dessen Nachfolger, die bis 1859 in Florenz residierten und viel für die Toskana taten. Von 1865 bis 1871 war Florenz Hauptstadt des Königreichs Italien. Gäste sind herzlich willkommen! Im Anschluss an den Vortrag laden wir zu einem Umtrunk ein.

 

8. Donnerstag, 16. bis Sonntag, 19. Mai 2019, Abfahrt 07.00 Uhr, Parkplatz alte Goldeckseilbahn, Spittal/Drau (3. Termin)

 

                           Kulturreise in die Romagna-Marche
        „Auf den Spuren von Rossini und Raffaello“ 

 

Aufgrund des großen Interesses und der langen Warteliste für diese Reise, schreiben wir diese zum oben genannten 3. Termin noch einmal aus. Die ca. 40 auf der Warteliste stehenden Interessenten haben eine Teilnahmegarantie, müssen sich aber nochmals schriftlich anmelden. Die vorläufig weiteren 15 freien Plätze werden nach Einlangen der Anmeldung berücksichtigt.

 

Programm (vorläufig, da noch in Ausarbeitung):
Donnerstag, 16. Mai: 07 Uhr Abfahrt ab Spittal/Drau – San Daniele Kaffeepause – Venedig – Romea – Besuch der Abtei Santa Maria Pomposa – Mittagessen in Comacchio (Basis Fisch) – Weiterfahrt nach Cattòlica und Ankunft im Hotel – Abendessen und Nächtigung.
Freitag, 17. Mai: Fahrt nach Pesaro (Auf den Spuren Rossinis) – Mittagessen – Fortsetzung d. Kulturprogramms in Urbino (Raffaello) – Rückkehr ins Hotel – Abendessen – Nächtigung.
Samstag, 18. Mai: Fahrt nach San Marino – Besichtigung und Führungen dort – Mittagessen unterwegs – Weiterfahrt nach San Leo – die Geheimnisse der alten Burg – auf der Rückfahrt nach Cattolica weitere Stätten der Malatesta – Abendessen – Nächtigung.
Sonntag, 19. Mai: Fortsetzung des Kulturprogramms in der Romagna – Besuch der Biblioteca Malatestiana in Cesena – Mittagessen unterwegs – Rückfahrt über Bologna – Ferrara – Venedig – Ankunft in Spittal um circa 22 Uhr.
Fahrtkosten: EUR 380,00 (inkl. Busreise, dreimal Halbpension in ****-Hotel, viermal Mittagessen mit Getränken, sämtliche Eintritte und Führungen unterwegs, Einzelzimmerzuschlag € 80,00).
Anmeldungen mittels Abschnitts bis spätestens 22.02.2019.

 

                                                        Seite 4
9. Mittwoch, 22. Mai 2019, Schloss Ortenburg, Beginn um 16.30 Uhr 

 

          „China- Ausstellung im Schloss Ortenburg“
                              in Unterhaus bei Baldramsdorf 

 

Sehr groß war bisher das Interesse unserer Mitglieder an der China-Sammlung von Univ.- Prof. Dr. Günther Winkler im Schloss Ortenburg („Paternschloss“). Da nicht alle Dante-Mitglieder bisher die Möglichkeit wahrnehmen konnten, diese Ausstellung fernöstlicher Kunst mit ihren über zweitausend Exponaten zu besuchen, dürfen wir Ihnen auch heuer wieder einen Sondertermin vorschlagen. Bekanntlich ist die Ausstellung nur mit Führung in kleinen Gruppen (max. 20 Personen) zu besichtigen.
Anmeldung mittels Abschnitts. Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung von uns nichts mehr hören, ist Ihre Reservierung aufrecht (Termin bitte vormerken) und Sie finden sich zum von Ihnen gewünschten Termin kurz vor 16.30 Uhr an der Kassa des Handwerksmuseums im Schloss Ortenburg (in Unterhaus bei Baldramsdorf) ein.
Der Eintritt (inkl. Führung) beträgt 8 € pro Person und ist dort zu entrichten.

 

10. Hinweise und Vorschau: 
1.   Die neue Jahresmarke kann auch über eine alte Marke des Mitgliedsausweises geklebt werden. Sollten Sie – vor allem nach Verlust desselben – einen neuen Dante-Ausweis benötigen, teilen Sie uns dies bitte mittels Anmeldeabschnitts mit.
2.   Unsere nächste Aussendung geht Ihnen Ende Mai/Anfang Juni zu. Darin finden Sie u. a. unsere in Zusammenarbeit mit den Musikwochen Millstatt veranstalteten Konzerte.
3.  Nochmals dürfen wir darauf aufmerksam machen: Wenn Sie nach Ihrer Anmeldung zu einer Reise oder sonstigen Veranstaltung eine Woche lang nichts von uns hören, sind Sie fix mit von der Partie! Auf dem Anmeldeabschnitt Namen, Adresse und Telefonnummer bitte deutlich schreiben!

4.   Sara Paganin, 19 Jahre alt, in Belluno wohnhaft, Nichte meines Freundes Angelo Paganin, möchte vor Antritt ihres Universitätsstudiums ab April dieses Jahres für zwei bis drei Monate in einer österreichischen Familie oder Firma leben und arbeiten. Auf Basis au pair oder gegen kleines Entgelt vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Sie spricht neben Deutsch (Niveau B2) auch Englisch und Französisch. Wer bereit ist, die junge Italienerin bei sich aufzunehmen, meldet sich telefonisch unter: 04762/4367, täglich von 8.00 bis 9.00 Uhr.



Bis zu den nächsten Veranstaltungen grüßt Sie im Namen des Vorstandes

 

Gert Thalhammer